“Du bloggst über ein BarCamp”

Barcamp Bodensee ... ein paar Stimmen

Eine der Regeln der Barcamps lautet “Du bloggst über ein BarCamp”. Was ich ja auch schon seit Montag ausgiebig tue. Aber nicht nur ich. Eine stetig wachsende Liste mit vielen Beiträgen von und über das Barcamp Bodensee wird auf dem zugehörigen Wiki gepflegt.

Einige … leider nicht alle … Beiträge habe ich mir durchgelesen und einiges Bemerkenswertes dabei entdeckt. Ein paar Auszüge:

Das Barcamp Bodensee war regelrecht perfekt organisiert: Die Location Zeppelin University war an der Dekadenzgrenze gut, für Unterkunft, leckeres Essen und Säfte, ja sogar für Fahrräder war gesorgt. Ein großer Dank an den Organisator Oliver Gassner sowie alle anderen, die bei diesem spaßigen und ergiebigen Wochenende mitgeholfen und teilgenommen haben. Es hat uns große Freude gemacht, Euch Kaffee zu servieren.

Via blog.sonntagmorgen.com

Die Sessions waren auch am Bodensee breit gefächert und reichten von SEO über Webtrends bis zum Ziel- und Zeitmanagment. Begriffe wie “metasyntaktische Variable” sind nun auch für mich keine Fremdworte mehr und haben nebenbei als Praxisbeispiel zur Suchmaschinenoptiemierung gedient.

Via MEDIGITAL -
Leben mit digitalen Dienstleistungen

Nachdem ich Anfang der Woche Teilnehmer einer „konventionellen“ Konferenz (Webinale Karlsruhe) war, hatte ich zeitlich so nah zusammen eine tolle Möglichkeit die beiden Stile zu vergleichen. Was mir sofort aufgefallen ist, war die sehr entspannte Atmosphäre. Schwierig zu beschreiben. Einfach alles etwas lockerer. Keine Ahnung was genau den Ausschlag dazu gegeben hat.

Dies ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass in den Sessions viel häufiger ein Dialog stattfindet, was ich unheimlich inspirierend finde. Man tauscht sich in einem recht kleinen Raum bei lockerer Stimmung einfach leichter aus, als in großen Konferenzsälen, mit Speakern die man ohne Mikro gar nicht verstehen würde. Ein großes Plus für Barcamps an dieser Stelle. Auch ein Grund, warum ich darauf achten würde, dass die Teilnehmerzahlen überschaubar bleiben.

Via Clickpunkt 7 – Online Relations

Fast alle Teilnehmer sind Blogger und damit große Multiplikatoren. Die Google-Suche nach “Barcamp Bodensee” bringt bereits 13.000 Treffer, und allein durch die Leser von Robert Basic (Deutschlands bekanntester Blogger), reichen dessen Blog-Posts über das Barcamp und den Bodensee viel weiter, als die meist altmodischen Marketing-Ideen der touristischen Verbände – die das Barcamp übrigens mit keinem Wort erwähnten.

Via BodenseePeter

Ich kann jedem nur empfehlen, ein Barcamp zu besuchen!

Via Webstyler

Auch interessant...

4 Kommentare

  1. Nils Hitze sagt:

    Danke für die schöne Zusammenfassung

  2. @Nils: Bitte … oft kann man es eben selbst nicht so schön ausdrücken. ;-)

  3. Jo sagt:

    Schöner kann man es nicht zusammenfassen! Da freue ich mich doch um so mehr auf das Barcamp Stuttgart.

  4. @Jo Das gute Ausgangsmaterial machte es mir ja sehr einfach …