IGEL – Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage

Gestern ging unter leistungsschutzrecht.info die Kampagnen-Website der Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage, kurz IGEL, online. Die von Till Kreutzer ins Leben gerufene Initiative wendet sich gegen ein einseitiges Leistungsschutzrecht, dass nach Kreutzers Aussage »Allen außer den Verlegern« schadet und im Fall von freien Journalisten sogar deren »Urheberrechte “überlagert”«.

Auf der IGEL-Website heißt es dazu:

IGEL wurde in erster Linie aufgrund der Erkenntnis initiiert, dass es für ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger weder eine Notwendigkeit noch eine Rechtfertigung gibt. Ein solches Recht wird einerseits nicht benötigt und hat andererseits – unabhängig von dessen Ausgestaltung – zwangsläufig sehr bedenkliche Auswirkungen auf die Interessen Dritter und das Gemeinwohl.

Weitere Informationen, Argumente und die Möglichkeit gegen ein solches Leistungsschutzrecht mitzustreiten, gibt es auf leistungsschutzrecht.info.

Auch interessant...