Browser-Zeilen A-Z

A-Z

Es ist nun schon eine ganze Weile her, seit ich hier im Netzlogbuch ein Blogger-Stöckchen “aufgelesen” habe … über fünf Jahre. Da wird es mal wieder Zeit.

Stöckchen sind ein bei Bloggern sehr beliebtes Internet-Phänomen. In der Regel beantworten sie dabei, jeweils auf dem eigenen Blog, die selben Fragen oder vollziehen die gleichen Aufgaben. In dem Stöckchen, das ich bei Dentaku aufgelesen habe, geht es diesmal darum, jeweils von A bis Z einen Buchstaben in die Adresszeile des Browsers einzugeben und dann zu notieren, welche Webseite dieser vorschlägt.

Hier meine Liste:

a amazon.de/
b banking.bw-bank.de/
c google.com/contacts/
d duden.de/suchen/dudenonline/
e evernote.com/
f facebook.com/
g google.de/
h hertz.de/
i images.google.de/
j jpberlin.de/
k google.com/calendar/
l lounge-radio.com/
m maps.google.de/
n netzlogbuch.de/
o openthesaurus.de/
p pinterest.com/zellmi
q qype.com/
r cloud.feedly.com/#latest
s spiegel.de/
t twitter.com/home
u umsatz-programm.de/
v vvs.de/
w de.wikipedia.org/
x xing.com/
y youtube.com/
z zellmi.de/

Die meisten Seiten sind keine große Überraschung. Bei (g) kommt Google, bei (f) Facebook uns so weiter. Manche auf den ersten Blick vielleicht seltsam anmutenden Ergebnisse, wie etwa Feedly unter (r), kommen daher, dass ich für diese Seite ein Bookmark angelegt habe und diesen dann mit einem Buchstaben verschlagwortet habe. So brauche ich, in diesem Beispiel, nur noch ein r in die Adresszeile einzutippen und schon wird mein RSS-Reader aufgerufen.

Auch interessant...